Ob im Jura, am Zürichsee oder am Fuss des Gotthards: Schulen entwickeln schweizweit innovative Praxismodelle. Die zweisprachige Tagung «Oser l’échange» bietet Gelegenheit, diese über die Sprachgrenzen hinweg kennenzulernen.

Mit der gemeinsamen Tagung fördern wir (sh. auch Über uns) das Verständnis zwischen der deutschen, französischen und italienischen Schweiz  und ermöglichen allen Teilnehmenden mindestens ein Austauscherlebnis mit einer Person aus einem anderen Sprachraum.

Wir zeigen, dass die Vielfalt und Mehrsprachigkeit der Schweiz für die persönliche Entwicklung und für die Schul- und Unterrichtsentwicklung nutzbringende Ressourcen sind.

Von einander über die Sprachgrenzen hinweg zu lernen, lohnt sich. Die Tagung soll mit Hintergrundwissen, Good-Practice-Beispielen und auch mit Humor dazu ermuntern, den sprachübergreifenden Austausch und Dialog zu wagen.

Ziele

Mit der Tagung möchten wir folgende drei Hauptziele erreichen:

  • Verbesserung des Wissensaustausches und der Mobilität über die Sprachgrenzen hinweg, um gemeinsam zur Schul- und Unterrichtsentwicklung beizutragen
  • Sichtbar machen erfolgreicher Beispiele von sprach- und interkulturellem Austausch und von innovativen Schulen in den einzelnen Landesteilen
  • Förderung von Schulpartnerschaften und des sprachübergreifenden gemeinsamen Lernens

Teilnehmende

Lehrpersonen, Schulleitungen und Pädagogische Hochschulen sowie weitere Interessierte, die sich mit inter- und sprachkulturellem Austausch und Austausch  über Qualitätsthemen in Schulen beschäftigen.

Tagungskosten

Die Tagungskosten betragen 95.00 Franken.

Tagungsort

Kongresshaus Biel, Zentralstrasse 60, 2501 Biel

Das Kongresshaus ist in weniger als 10 Minuten Fussweg vom Bahnhof Biel erreichbar.

Anfahrt

Close Menu